The News Spy – Test, Ergebnisse und Erfahrungen

The News Spy - Test, Ergebnisse und Erfahrungen
Vermischtes

Zuverlässigkeit und Vertrauen sind zwei Werte, welche die Meisten von uns nicht nur zu schätzen wissen, sondern auch stets erwarten. Neben der Gesundheit und eigenen Familie ist Geld ein Faktor im Leben, wo man auf diese zwei Faktoren setzen möchte. Dabei ist es sinnvoll zu überlegen, was man mit seinen Finanzen, Ersparnissen und Geldeingängen anstellen möchte. Wieso nicht in etwas Sinnvollem anlegen und dabei für sich selbst sowie andere was Gutes tun? Kryptowährungen boomen derzeit, der Anlagemarkt in diesem Zusammenhang ebenfalls. The News Spy ist ein Anbieter, wo das Handeln mit Kryptowährungen jederzeit möglich ist.

Was genau ist The News Spy?

Viele vermuten beim Lesen des Namens News Spy zunächst, dass es sich hierbei um eine neuartige Antivirensoftware oder einem Klatschblatt handelt. Doch weit gefehlt, auch wenn der Name wenig kreativ zu sein scheint, verbirgt sich dahinter eine Handelsplattform, wo registrierte Kunden Kryptowährungen verkaufen oder auch erwerben können, um auf diesem Weg Geld damit zu verdienen.

The News Spy

Dabei stehen dem potenziellen Investor verschiedene Funktionen zur freien Verfügung. Ob manuelles Handeln oder mithilfe eines Trading-Roboters Renditen zu genieren obliegt der freien Entscheidungsverfügung eines jeden angemeldeten Nutzers.

So funktioniert The News Spy

Prinzipiell lässt sich festlegen, dass The News Spy nicht anders funktioniert, als seine Konkurrenten. Bevor es losgeht, muss man sich ein Kundenkonto zulegen. Ist dies realisiert, so kann man überlegen, ob der gebotene Demozugang genutzt werden soll oder dies nicht notwendig ist. Im letztgenannten Fall kann der Anleger gleich mit dem Traden anfangen und eine erste Einzahlung vornehmen. Dabei gilt die Mindesteinzahlgrenze zu beachten, welche derzeit bei 250,00 Euro liegt.

Mit dem eingezahlten Geld kann man nun erste Einkäufe realisieren und mit Kryptowährung handeln, welche bevorzugt wird. Der eingebaute Krypto-Roboter kann das Kaufen sowie Verkaufen viel schneller erledigen, als man es manuell realisieren könnte. Er lässt sich nicht von Tiefschlägen, Emotionen oder Gewinnen leiten, sondern macht nur das, wofür er programmiert und eingestellt wurde. In dem Zusammenhang sucht dieser die besten Kurse heraus und kauft beziehungsweise verkauft Kryptowährungen nach den Anweisungen des Investors.

Dabei analysiert der Roboter den Anlagemarkt. Als Nutzer kann man sich Statistiken und Kursentwicklungen anschauen und diese im Kundenkonto jederzeit nachvollziehen. Wenn jetzt die ersten Trades erfolgreich abgeschlossen wurden, so kann man die daraus resultierenden Renditen auszahlen lassen oder auch neu anlegen.

Registrierung beim Anbieter

Registrierung bei The News SpyDas Anlegen eines Kundenkontos ist absolut gratis und risikofrei. Dennoch müssen einige wichtige Daten angegeben werden. Ob der Datenschutz hier genauso greift und ausgereift ist, wie in Deutschland bleibt abzuwarten und im Notfall zu bezweifeln. Wenn man aber danach geht, dürfte keiner von uns Punkte sammeln, bei Facebook angemeldet sein oder online Transaktionsgeschäfte im Allgemeinen durchführen. Beim Anmelden sind alle Daten wahrheitsgemäß im Formular anzugeben, um jede Transaktion sicher und zuverlässig gewährleistet zu bekommen. Die Daten dienen The News Spy auch als Sicherheit, schließlich will der Anbieter nur echten Personen Gewinne ausschütten und von diesen Einzahlungen erhalten.

Handeln mit The News Spy

Nach dem Registrieren muss der Nutzer sich entscheiden, ob er mithilfe eines Demokontos erst mal das System testen will, oder nicht, der Schritt kann aber auch übersprungen werden. Wer sofort loslegen möchte, kann nun eine Einzahlung tätigen. Dabei stehen verschiedene Möglichkeiten wie Kreditkarte, Bitcoin oder auch PayPal als Einzahlungsmethode zur Verfügung.

Handeln mit The News SpySicher kann man auch das System erst testen, ohne ein Demokonto zu nutzen. Den Markt zu beobachten, ohne mit einem Trade aktiv zu werden, kann sogar sehr sinnvoll sein. Jetzt ist es an der Zeit zu überlegen, ob der Trading-Roboter genutzt werden oder manuelle Trades zum Erfolg führen soll.

Zielführender wäre jedoch letztens, schließlich ist der Roboter meistens der Grund, warum Anleger sich bei einer Plattform wie The News Spy anmelden. Hat dieser einen Trade erfolgreich abgeschlossen, so kann man das Guthaben virtuell sparen, auszahlen lassen oder neu anlegen, ganz wie man möchte.

Vorteile von „The News Spy“

Zum einen ist die Anmeldung auf The News Spy absolut kostenlos. Anderseits muss man Einzahlungen vornehmen, wo die Mindesteinzahlgrenze jedoch nicht so hoch oder unüberwindbar erscheint. Investments in Häuser oder Aktien sind oft mit höheren Auslagen im Vorfeld verbunden, von daher sind 250,00 Euro für einen Anleger aus dieser Sparte nicht viel.

Nachteile der Handelsplattform

Viele Kritikpunkte gibt es nicht. Die Übersetzung ins Deutsch ist an vielen Stellen mangelhaft. Auch die Werbestrategien sind als übertrieben anzusehen, was der Seriosität jedoch keinen Abbruch tut.

Bewertungen und Erfahrungen zum Anbieter

Der Anbieter ist noch jung, jedoch ambitioniert. Alle heute zuverlässigen Plattformen haben so angefangen. Warum also The News Spy nicht die Chance geben, sich ebenfalls zu etablieren? Es gibt derzeit keine Anhaltspunkte für unseriöse Geschäftsgebaren.

Fazit zur Handelsplattform The News Spy

The News Spy hebt sich nicht von anderen Anbietern ab, überzeugt jedoch mit vertrauten Funktionen und einem effizienten Konzept, womit sich Anleger klar identifizieren können.