Spielen und bezahlen mit Linux: So ist der aktuelle Stand

Spielen und bezahlen mit Linux
Spiele

Für die PC-Spiele bleibt auch weiterhin das Windows-Betriebssystem die unangefochtene Nummer eins. Im Jahr 2013 brachte Valve ein auf Linux basierendes Betriebssystem heraus, was die Gaming-Plattform mit Linux vorantrieb. Sucht man heutzutage nach Spielen, die mit Linux kompatibel sind, so wird man auf der Steam Plattform von Valve fündig. Mehr als 13.000 verschiedene Spiele werden angeboten. Damit hat Linux auf dem Gaming-Markt mittlerweile durchaus seine Daseinsberechtigung.

Auch das Bezahlen ist mit Linux natürlich längst kein Problem mehr, sowohl für Spiele als auch für viele andere Online-Angebote kann problemlos über das Betriebssystem gezahlt werden. Wir sehen uns in diesem Artikel einmal an, welche Games für Linux besonders beliebt sind. Auch auf verschiedene Möglichkeiten für Online-Käufe gehen wir ein.

Zahlreiche Games auf Steam

Wer nach Spielen für Linux sucht, kommt an der Plattform Steam nicht vorbei. Gespielt werden können viele Indie-Spiele wie auch bekannte Klassiker. Um direkt nach Linux-Spielen zu filtern, kannst du auf Steam in den Einstellungen auswählen, dass dir nur diese spiele angezeigt werden sollen. Wenn du möchtest, kannst du die Games zusätzlich nach verschiedenen Genres filtern. Verfügbar sind unter anderem Kinderspiele, Strategiespiele, Shooter und Horror-Games.

Welche Titel auf Steam sind aktuell die beliebtesten?

Ganz klar dominieren noch immer die großen Klassiker. An Titeln wie Counter Strike: Global Offensive und Dota 2 kommst du nicht vorbei. Darüber hinaus erfreuen sich auch Games wie Rocket League, Total War: Warhammer 2, Civilization 5 und 6 sowie Team Fortress 2 großer Beliebtheit.

Auf Steam hast du damit aktuell bereits allerhand Möglichkeiten. Trotzdem stoßen Nutzer immer wieder auf Titel, die nur von Windows unterstützt werden. Glücklicherweise gibt es dafür aber Lösungen: Mit der Software Wine ist es möglich, Windowsprogramme auch für Linux zugänglich zu machen. Du kannst Spiele auf diese Weise installieren und anschließend ausführen. So kannst du deine Spielauswahl deutlich vergrößern. Hinzu kommen mit Wine beispielsweise beliebte Titel wie Assassin’s Creed, Command of Conquer, Battlefield, Doom oder Diablo. World of Warcraft, Tomb Raider, The Sims, Worms und viele mehr sind ebenfalls dabei.

Wie werden Spiele bei Steam gekauft und bezahlt?

Spiele kaufen und bezahlen unter LinuxWenn du Steam herunterlädst, erst einmal die gute Nachricht: Dafür musst du nichts zahlen. Du kannst dir die Plattform dann in Ruhe ansehen und ein Spiel deiner Wahl ins Auge fassen. Möchtest du dieses dann erwerben, kommt deine (virtuelle) Geldbörse zum Einsatz. Eine Ausnahme stellen im Laden gekaufte Games dar, hier muss natürlich nichts mehr gekauft werden. Stattdessen erhältst du einen Key, über den du dich mit Steam verbindest.

Kaufst du direkt über den Steam-Shop ein Game, musst du angeben, wie dieses bezahlt werden soll. Möglich ist auch, bereits vorhandenes Guthaben für die Zahlung zu nutzen. Außerdem benötigst du natürlich einen Steam-Account dafür. Hast du Geld auf deinem Account, lassen sich alle Ausgaben gut nachvollziehen. Um Guthaben einzuzahlen, musst du nur in deinen Account-Details den entsprechenden Bereich aufrufen.

Der nächste Schritt ist dann, eine Zahlungsmethode auszuwählen: Nutze zum Beispiel Sofort, eine Kreditkarte oder PayPal für deine Zahlung über Linux. Diese drei sind die in Deutschland beliebtesten Zahlungsmethoden, ein paar weniger bekannte findest du aber ebenfalls. Ebenfalls gern genutzt wird die Paysafecard, eine Prepaid-Karte. Anschließend kannst du dann das Spiel deiner Wahl kaufen. Wenn du kein Guthaben mehr auf der Steam-Plattform benötigst, kannst du dir dein Geld auch ganz problemlos wieder auszahlen lassen.

Weitere Unterhaltungsangebote und Möglichkeiten mit Linux

Glücksspiele und weitere UnterhaltungsmöglichkeitenObwohl die Anzahl der Linux-Nutzer noch immer überschaubar ist, hat sich das Betriebssystem in den letzten Jahren sehr weiterentwickelt. Immer vielseitiger werden damit auch die Möglichkeiten, Spiele zu spielen, Online-Unterhaltung zu genießen oder Online-Käufe verschiedenster Art zu tätigen. Ebenso benutzerfreundlich sind auch die Zahlungsmethoden geworden, die wir bereits im vorherigen Punkt vorgestellt haben.

Soviel zur Theorie, doch wie genau sieht es nun in der Praxis aus? Was funktioniert mit Linux, was auf den ersten Blick schwierig erscheint? Ein gutes Beispiel sind Online-Casinos: Hier kommt wieder Wine zum Einsatz, ein spezielles Windows-Emulatorprogramm. Sobald das Programm installiert wurde, wirst du schnell merken, wie gut es sich beispielsweise für Online-Casino-Spiele nutzen lässt. Es muss auch nichts weiter heruntergeladen werden, die Games können problemlos aufgerufen werden. Auch Ein- und Auszahlungen sind dann keine große Herausforderung mehr. Je nach Art des Casinos hast du verschiedene Anbieter zur Auswahl, beliebt sind auch hier Kreditkarten, Online Casino Sofortüberweisung und die Paysafecard.

Alles in allem wirst du merken, dass es für Linux in fast jedem Bereich weniger Angebote als für Windows gibt. Hier und da müssen Abstriche gemacht werden, viele Seiten kannst du aber mittlerweile problemlos aufrufen. Auch Online-Zahlungen sind sicher, wenn du dich auf seriösen und autorisierten Seiten aufhältst. Selbst, wer kein absoluter Technik-Freak ist und nur ein wenig Grundverständnis mitbringt, wird schnell mit der Funktionsweise zurechtkommen.

Online-Zahlungen und Käufe sind mit Linux längst kein Problem mehr

Von neuen Spielen bis hin zu alten Klassikern und Online-Käufen: Das Betriebssystem hat sich enorm weiterentwickelt. Steam und Wine machen es möglich, immer mehr Games und Online-Angebote zu nutzen. Gerade im Spielebereich wird einiges getan, um einfache Spielekäufe und allgemein eine große Auswahl an Games zur Verfügung zu stellen.

Mittlerweile schließen die Innovationen auch andere Bereiche mit ein, sodass auch andere Online-Unterhaltungsangebote wie etwa Casino-Spiele zur Verfügung stehen. Zahlungen sind zudem absolut sicher und schnell abgewickelt. Mit Linux stehen dir alle gängigen Zahlungsmittel zur Verfügung, die auch jedem Windows-Nutzer ein Begriff sein dürften. Sicher gibt es hier und da noch Verbesserungsbedarf, der Trend geht aber definitiv in Richtung Diversität. Auch in nächster Zeit werden die Angebote sicher weiter erweitert, sodass Linux-Nutzer von noch mehr Möglichkeiten und sicheren Zahlungen profitieren.