7 Tipps für Online-Glücksspiele mit Linux

Online-Glücksspiele unter Linux: die besten 7 Tipps!
Spiele

In unseren modernen Zeiten, in denen online alles möglich ist, müssen wir zum Drehen am Roulette-Rad nicht mehr nach Las Vegas reisen. Wir können Spielautomaten sowie unzählige Tisch- und Kartespiele bequem an unserem Laptop oder Smartphone starten. Die Online-Glücksspiele sowie zugehörigen Seiten sind für alle gängigen Betriebssysteme optimiert, auch mit einer Linux-Distribution wie Linux Mint oder Ubuntu können sie gespielt werden. Doch wenn man ein Online Casino auswählt, dann sollte man einiges beachten. Wir zeigen, wie sicheres und unterhaltsames Online Gambling geht.

1. Per Linux-Browser spielen

Casino Spiele im Browser spielenAls Linux-Benutzer spielt man am besten auf einer Seite ohne Download. Hier gibt es dann keine Software, die vorab heruntergeladen werden muss. Stattdessen können alle Spiele bequem über den Computer gespielt werden. Man hat sofortigen Zugriff auf Echtgeld Spiele und ist gleichzeitig sicher unterwegs. Als Ubuntu-Nutzer muss dann auf einen Browser zurückgegriffen werden, der Flash-Animationen und –Grafiken verwendet. Hier bietet sich der gängige Adobe Flash Player an. Sobald er installiert wurde, sind die Games spielbar. In renommierten Online Casinos stehen hunderte bis tausende von Spielautomaten zur Verfügung. Auch Tisch- und Kartenspiele sind gängige Angebote, die man auf vielen Seiten findet.

2. HTML5-Zugang

Auf einen HTML 5 Zugang achtenOnline Casinos werden immer besser und sind stets am Zahn der Zeit. Die Branche ist innovativ und mit modernsten Technologien ausgestattet. Dazu gehört auch HTML5. Damit ist es nicht mehr notwendig, eine Software herunterzuladen. Auch für Linux-Nutzer ist das eine gute Nachricht, weil Spiele so über verschiedene Betriebssysteme verfügbar sind. Auch auf Handys und Tablets können Online-Glücksspiele mittlerweile ohne Probleme gespielt werden. HTML5 ist damit eine absolut universelle Lösung in der Glücksspielbranche, die es Casinos ermöglicht, Spiele auf vielfältige Art und Weise anzubieten.

Ganz ohne Download lassen sich Spiele am Smartphone oder Laptop genießen. Für Linux-Nutzer heißt das: Am besten mit Ubuntu, Redhat, Debian oder OpenSUSE auf Google Chrome zugreifen. Dann gibt es beim Spielen keinerlei Probleme.

3. Nur auf sicheren Seiten spielen

Die Welt der Online-Glücksspiele kann für Laien undurchsichtig sein. Wichtig ist deshalb, nur auf lizenzierten und vertrauenswürdigen Seiten zu spielen. Die Glücksspielseiten müssen mindestens eine anerkannte Glücksspiellizenz aus dem EU-Raum haben, damit einheitliche Sicherheitsstandards und faire Glücksspiele gewährleistet sind.

Neben der deutschen Behörde gibt es noch einige weitere bekannte Regulierungsbehörden, die Spiele auf dem europäischen Markt zulassen. Dazu gehört vor allem die Malta Gaming Authority, die für einen Großteil der Lizenzen zuständig ist und auf deren Seiten viele deutsche Spieler unterwegs sind.

4. Vorab Nutzererfahrungen lesen

Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer Nutzer lesenErfahrungsberichte sind in allen Bereichen wertvoll. Auch bei Online Casinos gilt: Wenn andere Spieler von einer Seite abraten, sollte man lieber Abstand von ihr nehmen. Auch seriöse Vergleichsportale können dabei helfen, einen sicheren Anbieter zu finden. Das ersetzt aber nie die eigene Recherche und das eigene Bauchgefühl. Echtgeld-Einsätze bei Glücksspielanbietern sollten immer wohl überlegt sein. Gespielt werden sollte nur auf lizenzierten Seiten mit gutem Ruf, bei denen man auch selbst ein gutes Gefühl hat und nicht mit ominösen Angeboten gelockt wird.

5. Bonusaktionen vergleichen

Bonusaktionen vergleichen und nutzenIn Online Casinos gibt es unterschiedliche Bonusaktionen für neue Mitglieder. Grundsätzlich wird zwischen dem Bonus ohne Einzahlung und dem Einzahlungsbonus unterschieden. Beide Arten von Boni sollen Spieler zur Registrierung animieren. Freispiele oder ein kleines Bonusguthaben werden manchmal ganz ohne Einzahlungsaufforderung vergeben. Diese Willkommensgeschenke fungieren als kleines Lockangebot und sollen natürlich dazu motivieren, später richtiges Geld einzuzahlen. Auch gibt es Boni, die für die erste Einzahlung vergeben werden: Ein Einzahlungsbonus nach der Registrierung ermöglicht es Spielern, ihre Einzahlung um einen bestimmten Bonusbetrag aufzustocken. Bekommt man zum Beispiel einen 100% Bonus, so hat man bei einer Einzahlung von 20 Euro mit dem Bonus 40 Euro zum Spielen zur Verfügung.

Es lohnt sich, verschiedene Aktionen und Bonusregeln miteinander zu vergleichen. Im Internet gibt es durchaus lukrative Angebote, die man sich sichern kann – und so mit niedrigem Risiko echtes Geld gewinnen kann, wenn das Glück mitspielt.

6. Multi-Boot-System

Multi-Boot-System mit verschiedenen BetriebssystemenEin weiterer Tipp für Linux-Nutzer, den wir hier nicht unerwähnt lassen wollen: Wer gleichzeitig Windows auf seinem Computer installiert hat, kann sowohl Windows als auch Linux gleichzeitig betreiben. Mit einem Multi-Boot-System hat man auf beide Betriebssysteme Zugriff und kann so bequem Online Casino-Seiten nutzen. Ein Nachteil dabei ist, dass das natürlich einiges an Speicherplatz verbraucht.

7. Verantwortungsvoll spielen

Verantwortungsvoll spielenZu wissen, auf welchen Seiten man spielen und welche Betriebssystemen man nutzen kann, reicht nicht. Online-Glücksspiele können süchtig machen, egal ob am Smartphone oder Laptop. Deshalb kann nicht oft genug betont werden, wie wichtig es ist, verantwortungsvoll zu spielen. In seriösen Online Casinos gibt es immer die Möglichkeit, sich als Spieler eigene Begrenzungen festzulegen. Ein Einsatz- oder Einzahlungslimit kann dabei helfen, die Kontrolle zu behalten, weshalb wir empfehlen, davon Gebrauch zu machen. So steht der Spaß dann immer an erster Stelle, denn wer Druck beim Spielen verspürt, sollte schnell Abstand von jeder Art von Glücksspiel nehmen.