PinePhone – Das Linux Smartphone

Das Linux Smartphone PinePhone
Hardware

Sie sind auf der Suche nach einem alternativen Handy bzw. Smartphone? Dann sind Sie auf diesem Artikel genau richtig! Hier stellen wir Ihnen heute das PinePhone vor (PinePhone), welches auf dem Betriebssystem Linux basiert, eine Ausgabe an einem Monitor unterstützt und hinzu noch sehr preiswert ist. Die Rede ist hierbei von dem PinePhone.

In einer Vorabversion kann dieses Linux Smartphone direkt ab sofort erworben werden. Wenn man die komplette Hardware des Pine Phone betrachtet, fällt schnell auf, dass das Handy in Anbetracht der Nische als ziemlich günstig bezeichnet werden kann. Weder Android noch iOS – das PinePhone basiert auf dem Betriebssystem Linux. Es stellt dabei eine vollwertige Linux-Variante, welche auf Handys angepasst ist, dar. Außerdem ist das Gerät ab diesem Zeitpunkt regulär erhältlich. Es handelt sich lediglich um eine Vorbestell-Aktion. Das Gerät an sich, soll noch bis zum Aprilende ausgeliefert und für alle zugänglich sein.

Genauere Details zum PinePhone

Das PinePhone Linux Smartphone ist etwa 160,5 Millimeter x 76,6 Millimeter groß und dabei nur 9,2 Millimeter dick. Laut den Herstellern bringt das PinePhone etwa 185 Gramm auf die Waage. Das große 5,95 Zoll Display sticht durch die farbtreue des IPS-Panels hervor. Das Display des Smartphones bietet dabei eine HD-Auflösung von 1440 x 720 Pixel. Der Allwinner A64 mit vier Cortex A53-Kernen kommt dabei als SoC zum Einsatz. Ebenfalls bietet das Smartphone eine Mali-400MP2 als integrierte GPU. Der interne Speicher umfasst 16 Gigabyte, kann aber problemlos durch microSD-Karten erweitert werden. Dabei ist es auf bis zu zwei Terabyte limitiert.

Das PinePhone bietet eine klassische LTE Verbindung zu einem Mobilfunknetz an. Dabei sollen alle bekannten Bänder unterstützt werden, die den Standard des Mobilfunks unterstützen. Bluetooth 4.0 und WiFi 802 b/g/n stehen stets zur Verfügung. Ebenfalls ist das PinePhone mit einem GPS-Modul ausgestattet. Dabei werden GLONASS und A-GPS unterstützt.

Technische Besonderheit vom PhinePhone

USB Typ C-Anschluss mit BildausgabeAls weitere Systeminformation ist eine Besonderheit hervorzuheben, die nicht viele Android Geräte unterstützen. Denn das PinePhone bietet einen USB Typ C-Anschluss, welcher die Bildausgabe an einem externen Monitor mit DisplayPort unterstützt. Dabei ist ein Gyroskop, ein elektrischer Kompass und ein Beleuchtungssensor verbaut.

Der Akku kann mit einem 15 Watt Adapter geladen werden und bietet eine Kapazität von 2750 bis 3000 mAh. Ebenso steht ein Klinkenstecker für ein konventionelles Headset oder für Kopfhörer zur Verfügung. Zudem sind zwei Kameras verbaut, die eine Auflösung von zwei oder fünf Pixeln bieten. Für etwa 150 Dollar kann das PinePhone zuzüglich Versandkosten vorbestellt werden. Als Betriebssystem ist Manjaro Linux mit Plasma Mobile installiert.